Maritim Hotel Heringsdorf - Superior Maritim Hotel Heringsdorf - Pool Maritim Hotel Heringsdorf - summer garden HER_354_Gesichtsbehandlung HER_241.jpg
-
pro Zimmer
optional

Sehenswertes

Heringsdorf ist ein Teil der Gemeinde "Dreikaiserbäder" auf Usedom, zu der weiterhin die Ostseebäder Ahlbeck und Bansin gehören. In Heringsdorf steht mit 508 m die längste Seebrücke Deutschlands, die Strandpromenade wird von Villen umsäumt.

  • Welt steht Kopf
  • Tierpark Wolgast
  • Welt der Erfindungen
  • Hangar 10
  • Sternwarte Heringsdorf
  • Muschelmuseum 
  • Naturerlebniswelt Heringsdorf
  • Sandskulpturen-Ausstellung

Museen

Muschelmuseum

Das Muschelmuseum in Heringsdorf lädt zu einer Erkundungstour der faszinierenden Meereswelt ein. Zu sehen und zu bestaunen gibt es über 3000 Exponate, darunter Muscheln, Seesterne, Korallen, Perlen, Bernsteine und Schnecken. Die Ausstellungsstücke erstaunen und begeistern die Besucher durch die Vielfalt ihrer Formen, Farben und Muster.
Öffnungszeiten
Oktober bis Mai täglich von 10 bis 18 Uhr
Juni bis September täglich von 9 bis 21 Uhr
Eintritt
Erwachsene 3 €
Kinder 1,50 €

mehr

Phänomenta

Anfassen verboten? Nicht in der Phänomenta, hier ist das Anfassen ausdrücklich erwünscht! Das interaktive Museum lädt Groß und Klein dazu ein in die Welt der Physik und Phänomene einzutauchen und diese mit den eigenen Sinnen zu erkunden. Langweilig wird es in der Phänomenta nicht, denn wem die Experimente nicht ausreichen kann sich im Anschluss eine Lasershow anschauen.
Öffnungszeiten
26. Dezember 2015 bis 3. Januar 2016 täglich von 10 bis 18 Uhr
1. Februar 2016 bis 21. Februar 2016 täglich von 10 bis 18 Uhr
15. März 2016 bis 31. Oktober 2016 täglich von 10 bis 18 Uhr
26. Dezember 2016 bis 3. Januar 2017 täglich von 10 bis 18 Uhr
Eintritt
Erwachsene 8 €
Ermäßigt 7 €

Villa Irmgard

Die Villa wurde im Stil der Bäderarchitektur am Anfang des 19. Jahrhunderts errichtet. Zu den wohl berühmtesten Gästen der Villa gehörte Maxim Gorki, der sich hier im Jahre 1922 für einige Monate aufhielt. Heute erinnern an ihn sein Wohn- und Arbeitsraum, welcher zum Teil mit dem originalen Mobiliar ausgestattet ist. Sonderausstellungen, Konzerte, Buchlesungen sowie Theateraufführungen locken die Besucher regelmäßig in das Museum für Literatur und Regionalgeschichte.
Öffnungszeiten
Mai bis September: Dienstag bis Sonntag von 12 bis 18 Uhr 
Oktober bis April: Dienstag bis Sonntag von 12 Uhr bis 16 Uhr
Eintritt
Erwachsene 4 €
Ermäßigt 3 €

Naturerlebniswelt Heringsdorf

Ob bizarre Insekten, exotische Fische, faszinierende Fossilien oder zauberhafte Mineralien – in der Naturerlebniswelt gibt es viel zu sehen und zu entdecken. Zu den beeindruckendsten Ausstellungsstücken gehören ein über 120 Mio. Jahre altes versteinertes Dinosauriernest mit 8 Eiern und eine begehbare Amethystenhöhle, die aus über 5000 Kristallen besteht.
Öffnungszeiten
März bis Oktober täglich von 10 bis 19 Uhr
November bis Februar täglich von 10 bis 16 Uhr
Eintritt
Erwachsene 6 €
Ermäßigt 4 €

Technik- und Zweiradmuseum Dragen

Begeben Sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit und erfahren Sie mehr über das Leben in der ehemaligen DDR. Seltene Exponate, wie der Regierunsbus von Erich Honecker, ermöglichen einmalige Einblicke in die damalige Zeit. Anders als bei anderen Museen, lernt er Besucher hier das einfache Leben und Arbeiten der Menschen in der DDR kennen. Wenn Sie Technik begeistert sind, werden Sie sich an den zahlreichen Fahrzeugen erfreuen, welche allesamt in sehr gutem Zustand sind.
Öffnungszeiten
April bis Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr
November bis März täglich von 10 bis 15 Uhr
Geschlossen
Vom 15. Januar bis 31. Januar 2016 und vom 20. November bis 10. Dezember 2016
Eintritt
Erwachsene 7,50 €
Ermäßigt 5 €

Special

Seebrücke Seebad Heringsdorf

Heringsdorfs erste Seebrücke, die "Kaiser-Wilhelm-Brücke", entstand von 1891 bis 1893. Mit 500 m Länge war sie die größte Seebrücke unter Deutschlands Seebädern. Geschäfte und Restaurants prägten schon damals ihr Bild. Genutzt als Dampferanlegestelle, führte ein täglicher Linienverkehr nach Ückermünde, Anklam und Ahlbeck sowie nach Swinemünde und Stettin. Nach dem Krieg wurde die Brücke durch Feuer und Eisgang zerstört. Die neue Seebrücke wurde 1995 erbaut und ist mit 508 m die größte in Kontinentaleuropa. Zahlreiche Geschäfte und gastronomische Einrichtungen bieten auch heute wieder ein exklusives Sortiment in einem edlen Ambiente. Wachsfigurenkabinett und das Muschelmuseum runden das Angebot ab.

Erlebnis

Bäderarchitektur (Seaside resort architecture)

Typisch für die Kaiserbäder sind die prunkvollen Villen mit von Säulen getragenen Loggien in Heringsdorf wie die Villa Oechsler, Villa Hintze, Villa Staudt und viele andere. Die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis zum 1. Weltkrieg speziell für die Sommeraufenthalte der Oberschicht entstandenen Bauten spiegeln den besonderen Zeitgeist dieser Epoche wider.
Kaiserbäderexpress: Erlebnisrundfahrt durch die Dreikaiserbäder mit der „Bimmelbahn auf Rädern"
Eintritt: ab 6,40 €

mehr

Otto-Lilienthal-Museum

Die Ausstellungsstücke in der Geburtsstadt Anklam des Maschinenbauingenieurs beschreiben, wie aus dem Menschheitstraum vom Fliegen Wirklichkeit wurde. Das Otto-Lilienthal-Museum versteht sich als Personalmuseum für den großen Flugpionier, Ingenieur und Humanisten. Lilienthals Flüge beschreibt es als Wendepunkt von der Kulturgeschichte des Flugwunsches zur Technikgeschichte des Flugzeugs.

Historisch-Technisches Informationszentrum Peenemünde

Das bedeutende technische Denkmal verkörpert die Geburtsstätte der Raumfahrt. In der ehemaligen Heeresversuchsanstalt erfolgte während des 2. Weltkriegs die Entwicklung der V1- und V2-Raketen. Neben Dokumenten und Originalteilen sind dort auch Flugzeuge und Hubschrauber sowie das weltgrößte konventionelle Raketen-U-Boot aus Beständen der sowjetischen Armee zu besichtigen.
Eintritt: ab 8 €